Entsorgung Header MOS2033

Über 60 Gemeinden und zahlreiche Grossverteiler in der Region Biel-Seeland-Berner Jura profitieren heute vom breiten Angebot der Muldenzentrale. Unser Kommunalservice umfasst verschiedenste, modernste Entsorgungslösungen. Wir entsorgen Altglas, Altpapier, Karton, Aludosen, Weissblechdosen, Haushaltbatterien, Altöl und anderes mehr – ökologisch und sicher. Dank Flexibilität und moderner Entsorgungssysteme garantieren wir individuelle und effiziente Sammel- und Entsorgungslösungen. Das Angebot umfasst ein Vollsortiment an Mulden, Containern und Sammelbehälter. In der Remo Recycling in Brügg, werden die gesammelten Wert- und Altstoffe umgeschlagen und der Wiederverwertung zugeführt.

Mit unserem neusten Transportsystem für die Glas-, Alu- und Blechdosensammlung setzen wir Massstäbe. Laufend werden neue Sammelstellen eingerichtet; heute setzt schon fast jede zweite Gemeinde auf unsere Dienstleistungen.

Was zeichnet unsere neuen Sammelstellen besonders aus? Wir entleeren die unterirdischen oder oberirdischen Container auf einfache Weise gleich vor Ort. Dadurch entfallen Leerfahrten. Gegenüber herkömmlichen Lösungen halbieren wir so die Fahrstrecke. Davon profitieren alle: Die Treibstoffkosten sinken, die Strassen werden entlastet und der CO2-Ausstoss verringert sich massiv. Möglich macht dies unser Volvo FMX 10x4 – der Alleskönner unter den Sammelfahrzeugen. Er hat alles, was es zur Entleerung vor Ort braucht: Kran, Greifer, Waage, Hakengerät, Mulde mit 4-Kammern.

Die Container überzeugen durch ihr Design und werden nach und nach die verrosteten Mulden ersetzen. Die Sammelstellen sind übersichtlich strukturiert und können modular erweitert werden – ganz nach Wünschen der Kunden (Gemeinden und Grossverteiler). Zudem verursachen die neuen Systeme gegenüber den herkömmlichen weniger Lärm.

Die Beschaffungskosten der neuen Container entsprechen zwar etwa jenen von herkömmlichen Systemen. Im Betrieb wird der Geldbeutel der Kunden jedoch deutlich weniger belastet. Das Verrechnungssystem basiert auf der Basis der entsorgten Menge und nicht der gefahrenen Kilometer. Investitionen können so gut amortisiert werden. Deshalb werden immer mehr Multisammelstellen nach dem neuen Entsorgungssystem „Entleeren vor Ort" eingerichtet.